Operationen der Netzhautablösung

Im Wesentlichen sind zwei Operationsverfahren zu unterscheiden:
 
1. die eindellenden Operationen und
2. die Vitrektomie


1. Eindellende Operationen
Bei den eindellenden Operationen wird das Netzhautloch von außen aufgesucht und meist mit Kälte verödet. Dann wird von außen auf das Auge eine so genannte Plombe aufgenäht.

Hierbei handelt es sich meist um ein Schaumstoffstückchen, das eine spezielle Form hat, um den Augapfel an der entsprechenden Stelle einzudellen. Der Augapfel wird als von außen eingedellt, so dass sich die Netzhaut wieder auf dem vorgebuckelten Untergrund anlegen kann. Durch den Druck von außen wird die unter der Netzhaut befindliche Flüssigkeit zurück gedrückt oder sie resorbiert sich innerhalb weniger Tage durch den Druck von außen.
Solche Plomben verbleiben meist ein Leben lang.

2. Vitrektomie oder Glaskörperausschneidung
Bei diesem Eingriff geht der Operateur mit einem kleinen, sehr hellen Licht und einem sich schnell hin- und her bewegenden Messer in das Auge ein (Abb. 1). Mit Hilfe des Messers wird dann der Glaskörper möglichst vollständig ausgeschnitten. Die Netzhaut wird also regelrecht vom Zug des Glaskörpers befreit. Anschließend wird die Netzhaut mit Hilfe spezieller Flüssigkeiten wieder angelegt und die Löcher im Auge gelasert. Meist wird zur Absicherung der peripheren, dünnen Hornhaut ein Silikonband um das Auge gelegt, um ähnlich wie bei der eindellenden Operation das Auge gegen die Netzhaut vorzubuckeln. Dieser Eingriff wird meist in Vollnarkose vorgenommen. Er ist immer dann notwendig, wenn z. B. mehrere Löcher vorhanden sind oder eine große Netzhautablösung besteht. Nach einem solchen Eingriff trübt die Linse des Auges in allen Fällen ein. Es ist daher immer ein zweiter Eingriff notwendig, um den entstehenden grauen Star zu entfernen. Der größte Vorteil liegt aber darin, dass der Zug durch den Glaskörper endgültig beseitigt wurde und auch größere oder komplizierte Netzhautablösungen mit diesem Eingriff beherrschbar sind.

Unsere Öffnungszeiten

  vormittags nachmittags
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
15.00 - 17.00
15.00 - 17.00

15.00 - 17.00

Terminvereinbarung
Telefon:
Privatsprechstunde:
Kontakt/E-Mail:
02404/95708-00
02404/95708-10
info@augenzentrum-annapark.de
   
Augenärztlicher Notdienst:
Arztnotrufzentrale
Telefon: 116 117