Was bedeutet Clear-lens-Extraktion?

Insbesondere bei sehr hohen Kurzsichtigkeiten, seltener auch bei sehr hohen Weitsichtigkeiten, kann es, weil kein anders Verfahren zu einer ausreichenden refraktiven Korrektur führt, notwendig sein, die natürliche Linse des Auges zu entfernen und durch eine entsprechend starke Kunstlinse zu ersetzen. Das Vorgehen entspricht im Wesentlichen der Operation des grauen Stars und ist auch mit all seinen Risiken behaftet. Es kommt dabei immer zu einem Verlust der Akkommodation, so dass der Patient ohne Brille nicht mehr lesen kann. Dies stellt insbesondere für jüngere Patienten eine erhebliche Einschränkung dar.

Zum Abschluss der refraktiven Eingriffe sei aber daraufhin gewiesen, dass die refraktiven Eingriffe zwar die Brechkraft des Auges verändern und dadurch zu einem Sehen ohne Hilfsmittel wie Brille oder Kontaktlinse verhelfen können, aber Veränderungen z. B. an der Netzhaut, die durch die Kurzsichtigkeit bedingt sind, werden hierdurch nicht behoben. Sie können aber erheblich zum schlechten Sehen beitragen. Solche Veränderungen kann nur der Augenarzt erkennen. Daher ist es zwingend notwendig sich vor einem refraktiven Eingriff einer eingehenden augenärztlichen Untersuchung zu unterziehen.

Unsere Öffnungszeiten

  vormittags nachmittags
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
8.30 - 12.00
15.00 - 17.00
15.00 - 17.00

15.00 - 17.00

Terminvereinbarung
Telefon:
Privatsprechstunde:
Kontakt/E-Mail:
02404/95708-00
02404/95708-10
info@augenzentrum-annapark.de
   
Augenärztlicher Notdienst:
Arztnotrufzentrale
Telefon: 116 117